Webmaster

Peter Fässler, Sonnrainstrasse 64, 3510 Konolfingen, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Haftungsausschluss

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr hinsichtlich der inhaltlichen Richtigkeit, Genauigkeit, Aktualität, Zuverlässigkeit und Vollständigkeit der Informationen.

Haftungsansprüche gegen den Autor wegen Schäden materieller oder immaterieller Art, welche aus dem Zugriff oder der Nutzung bzw. Nichtnutzung der veröffentlichten Informationen, durch Missbrauch der Verbindung oder durch technische Störungen entstanden sind, werden ausgeschlossen.

Alle Angebote sind unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Haftung für Links

Verweise und Links auf Webseiten Dritter liegen ausserhalb unseres Verantwortungsbereichs Es wird jegliche Verantwortung für solche Webseiten abgelehnt. Der Zugriff und die Nutzung solcher Webseiten erfolgen auf eigene Gefahr des Nutzers oder der Nutzerin.

Urheberrechte

Die Urheber- und alle anderen Rechte an Inhalten, Bildern, Fotos oder anderen Dateien auf der Website gehören ausschliesslich dem Betreiber dieser Webseite oder den speziell genannten Rechtsinhabern. Für die Reproduktion jeglicher Elemente ist die schriftliche Zustimmung der Urheberrechtsträger im Voraus einzuholen.

Datenschutz

Gestützt auf Artikel 13 der schweizerischen Bundesverfassung und die datenschutzrechtlichen Bestimmungen des Bundes (Datenschutzgesetz, DSG) hat jede Person Anspruch auf Schutz ihrer Privatsphäre sowie auf Schutz vor Missbrauch ihrer persönlichen Daten. Wir halten diese Bestimmungen ein. Persönliche Daten werden streng vertraulich behandelt und weder an Dritte verkauft noch weiter gegeben.

Unser Dank geht an alle, die trotz des Regens gekommen sind und insbesondere auch an Beat Stucki für die gespendeten neuen Hartholz-Hocker bei der Feuerstelle! Der Platz ist damit wieder betriebsbereit. Bitte beachten: wir haben beim Weg eine neue Warntafel platziert und die Sperrkette bei der Auffahrt mit einer ebensolchen neuen Tafel versehen. Die Tafel am Waldweg ist beim Schiessen jeweils aufzudecken und nach dem Schiessen wieder abzudecken. Die Sperrkette ist wie bisher zu schliessen und zu öffnen.

 

Präsident: Peter Fässler, 031 791 16 27     faessler{}zapp.ch

Nächste Termine:

Mittwoch, 31. Juli 2019 ab 17:00 1. Augustschiessen

Samstag, 16. November 2019 Halle reserviert für Tischtennisclub

Samstag, 21. Dezember 2019 Halle reserviert für Tischtennisclub

Auf den Schiessplätzen der Bogenschützen Langnau und für deren Mitglieder und Gäste gelten die folgenden Sicherheitsbestimmungen:

Schiessplatz

  • Ein Schiessplatz der Bogenschützen Langnau darf nur in Anwesenheit von mindestens einem volljährigen Clubmitglied benützt werden.
  • Einzelschützen und Schiessleitende stellen zu jeder Zeit sicher, dass sich niemand in der Gefahrenzone aufhält.
  • Beim Schiessplatz Fulholz ist die Sperrkette am östlichen Ende vor Schiessbeginn immer zu spannen sowie die Warntafel beim Waldweg abzudecken.

Schiessleitung

  • Wer allein schiesst, trägt in jeder Hinsicht die Verantwortung.
  • Wenn zwei oder mehr Personen schiessen, trägt der/die erfahrendste Trainer, Vorstandsmitglied oder Clubmitglied die Verantwortung für den Schiessbetrieb.
  • Den Anweisungen der Schiessleitenden ist verzugslos Folge zu leisten.

Ausrüstung

  • Es dürfen nur Ausrüstungsgegenstände benützt werden, die sich in einwandfreiem Zustand befinden.

Schiessbetrieb

  • Bei zwei oder mehr Schiessenden, wird erst auf Zeichen der Schiessleitung geschossen.
  • Es ist untersagt, den Bogen beim Spannen höher als die Visierlinie zu halten.
  • Alle Schiessenden holen die Pfeile gleichzeitig, sobald die Schiessleitung das Zeichen dazu gibt.

Verhalten an der Scheibe

  • Seitlich an die Scheiben herantreten.
  • Immer nur eine Person zieht Pfeile aus der Scheibe, die anderen warten in sicherere Entfernung.

Witterung

  • Bei Gewittergefahr ist der Schiessplatz Fulholz zu verlassen. Notfalls kann beim Gebäude am Ostende Schutz gesucht werden.